Erstellt am: 30.08.2022, Autor: rk

Gripen E feuert Meteor Lenkwaffe ab

Saab Gripen E mit Meteor Lenkwaffe

Saab Gripen E mit Meteor Lenkwaffe (Foto: Saab)

Saab hat mit dem Gripen E eine Meteor Lenkwaffe erfolgreich abgefeuert und ins Ziel gelenkt, damit ist der Meteor Flugkörper erfolgreich in die modernste Gripen Variante integriert.

Der erste Meteor Testschuss von einem Gripen E erfolgte über dem Waffentestgelände im nordschwedischen Vidsel. Der Gripen E feuerte den radargelenkten Meteor Flugkörper aus einer Höhe von 16.500 Fuss ab (5.029 Meter) und hat laut Saab das anvisierte Ziel sicher getroffen.

"Es fühlt sich sehr gut an, dass wir nun den ersten Testschuss mit Meteor vom Gripen E abgeschlossen haben. Dies ist ein sehr wichtiger Meilenstein sowohl für das Programm als auch für Saab. Er zeigt, dass die Waffenkapazität des Gripen absolut führend ist", sagt Mikael Olsson, Head of Flight Test & Verification bei Saab.

Die Meteor Lenkwaffe ist eine aktive radargesteuerte Luft-Luft-Rakete für grosse Entfernungen (Beyond Visual Range Air-to-Air Missile, BVRAAM). Meteor ist anderen Lenkwaffen ihrer Art überlegen und ist in der Lage, Luftziele autonom, Tag und Nacht, bei jedem Wetter und in rauen Umgebungen der elektronischen Kriegsführung anzugreifen. Das Ramjet Antriebssystem der Rakete verleiht Meteor ihre Hochgeschwindigkeitsleistung und die Energie, um schnelle, sich bewegende Ziele auf sehr große Entfernung zu besiegen. Gripen C/D der schwedischen Luftwaffe war im Jahr 2016 das weltweit erste Kampfflugzeug, das mit der Meteor-Rakete eingesetzt werden konnte.

Das Meteor-Programm ist eine der erfolgreichsten europäischen Kooperationen im Verteidigungsbereich. Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien und Schweden schliessen sich zusammen, um Zugang zu Technologie und Fachwissen in ganz Europa zu erhalten. MBDA UK ist der Hauptauftragnehmer.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top