Erstellt am: 05.06.2020, Autor: rk

Emirates baut Streckennetz weiter aus

Emirates Boeing 777-300ER

Emirates Boeing 777-300ER (Foto: Boeing)

Emirates Airlines baut das Liniennetz nach dem Corona Lockdown ab dem 15. Juni 2020 weiter aus, auch der Betrieb nach Zürich wird wieder aufgenommen.

Nach der Ankündigung der Regierung der Vereinigten Arabischen Emirate, die Beschränkungen für Passagier-Umsteigeverbindungen an den Flughäfen der VAE aufzuheben, nimmt Emirates ab dem 15. Juni 2020 Linienflüge zu 16 weiteren Destinationen wieder auf. Da in den meisten Ländern weiterhin Reisebeschränkungen gelten, werden Passagiere gebeten, sich vor Abflug über die geltenden Ein- und Ausreisebestimmungen zu informieren.

Emirates-Passagiere können damit ab Mitte Juni wieder Flüge zwischen Zielen in Europa –darunter vier Mal wöchentlich Zürich – und dem asiatisch-pazifischen Raum oder Nord- und Südamerika mit einem bequemen Umstieg am Dubai International Airport buchen, sofern sie die Reise- und Ein- bzw. Ausreisebestimmungen ihres Ziellandes erfüllen.

Flüge zwischen Dubai und den folgenden Destinationen können ab sofort auf emirates.ch oder im Reisebüro gebucht werden: Zürich, Wien, Bahrain, Manchester, Amsterdam, Kopenhagen, Dublin, New York JFK, Seoul, Kuala Lumpur, Singapur, Jakarta, Taipeh, Hongkong, Perth und Brisbane. Das Streckennetz wächst inklusive der bereits bestehenden Cargo-Linienflüge nach und von London Heathrow, Frankfurt, Paris, Mailand, Madrid, Chicago, Toronto, Sydney, Melbourne und Manila (ab 11. Juni) damit auf 29 Destinationen. Die Flüge werden mit Jets des Typs Boeing 777-300ER durchgeführt. In enger Zusammenarbeit mit den Behörden der Vereinigten Arabischen Emirate arbeitet Emirates weiterhin daran, den Flugverkehr zwischen Dubai und der Welt massvoll und schrittweise wieder aufzunehmen.

Gesundheit und Sicherheit stehen an erster Stelle:

Emirates hat ein umfassendes Massnahmenpaket für jeden Reise-Abschnitt eingeführt, um die Sicherheit seiner Kunden und Mitarbeiter am Boden und in der Luft zu gewährleisten. Dazu gehört etwa die Verteilung kostenloser Hygienekits mit Masken, Handschuhen, Handdesinfektionsmitteln und antibakteriellen Tüchern an alle Fluggäste. Um die höchsten Sicherheits- und Hygienestandards zu gewährleisten, setzt Emirates auf Flügen von über 1,5 Stunden Dauer zusätzlich einen Cabin Service Assistant an Bord ein, um die Toiletten in regelmässigen Abständen von 45 Minuten zu reinigen. Die Flugzeugkabinen von Emirates wurden mit modernen HEPA-Luftfiltern ausgestattet, die 99,97 Prozent aller Viren aus der Kabinenluft entfernen sowie Staub, Allergene und Keime eliminieren und so für eine hygienischere und sicherere Umgebung an Bord sorgen. Nach der Landung in Dubai durchläuft jedes Flugzeug ein optimiertes Reinigungs- und Desinfektionsverfahren.

Geltende Reisebeschränkungen:

Fluggäste werden gebeten zu beachten, dass einige Reisebeschränkungen weiterhin bestehen bleiben und Reisende nur dann auf Flügen akzeptiert werden, wenn sie die Anforderungen ihrer Zielländer in Bezug auf die Einreisekriterien erfüllen. Einwohner der Vereinigten Arabischen Emirate, die nach Hause zurückkehren, können die neuesten Anforderungen hier einsehen: https://www.emirates.com/ch/german/help/flying-you-home/

Weitere Informationen über die Flüge von Emirates und die aktuellen Service-Anpassungen finden Fluggäste hier: https://www.emirates.com/ch/german/help/essential-travel/

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top