Erstellt am: 21.01.2021, Autor: ps

Qatar nimmt fünf Airbus A380 außer Betrieb

Qatar Airways Airbus A380

Qatar Airways Airbus A380 (Foto: Airbus)

Qatar Airways will die halbe Airbus A380 Flotte permanent ausflotten, die Golf Airline rechnet nicht mit einer raschen Erholung im Flugverkehr.

Auch Qatar Airways leidet unter der Corona Krise. Die Fluggesellschaft mit Hauptsitz in Doha hat aus Prestigegründen im Jahr 2001 ihre ersten zwei Airbus A380 bestellt und bis vor Corona zehn A380 im Linienbetrieb gehabt. Die A380 von Qatar stehen wie so viele andere Superjumbos untätig am Boden und warten auf bessere Zeiten. Qatar Airways hat ihre A380 für 517 Passagiere ausgelegt, in der Economy Klasse finden 461 Fluggäste Platz, die Business Klasse ist für 48 Passagiere ausgelegt und in der Ersten Klasse ist Platz für acht Fluggäste vorgesehen. In den nächsten Jahren wird es schwierig sein, den A380 auszulasten, daher sieht sich die Airline gezwungen, fünf Airbus A380, das ist die halbe Flotte, für immer außer Betrieb zu setzten. Dies hat Geschäftsführer Akbar Al Baker während einem Luftfahrtforum bekanntgegeben. Er sei zudem nicht zufrieden mit dem CO2 Ausstoß des Riesenvogels, er sei viel weniger effizient als die modernen zweimotorigen Jets in der Qatar Flotte, ließ er verlauten.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top