Erstellt am: 15.10.2010, Autor: psen

AirAsia plant Börsengang mit Thai Einheit

AirAsia

AirAsia, Asiens grösste Low-Cost-Airline könnte im dritten Quartal 2011 mit ihrer thailändischen Einheit an die Börse gehen und so Kapital generieren.

Die malaiische Airline, welche 49 Prozent der Thai AirAsia besitzt will sich bis Ende Monat für die geeigneten Investment Banken entscheiden. Die Thai Einheit hat einen Marktwert von US$500 Millionen bis US$550 Millionen. Wenn die Airline erstmal an der Börse registriert ist, wird die Bilanz stark genug sein, um den Kauf von eigenen Flugzeugen zu finanzieren, meinte Thai AirAsia CEO Tassapon Bijleveld. Die Airline will die Grösse ihrer Flotte in den nächsten fünf Jahren von zurzeit 19 auf 40 Flugzeuge verdoppeln.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Luftverkehr erholt sich. Innovative Kleinjets mit einem Triebwerk. Kampfflugzeugkauf wird verschoben.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top