Erstellt am: 29.08.2022, Autor: ps

SunExpress fliegt weiter für Eintracht

SunExpress Boeing 737 MAX

SunExpress Boeing 737 MAX (Foto: SunExpress)

SunExpress, ein Joint Venture von Lufthansa und Turkish Airlines, bleibt exklusiver Airline-Partner des Europa League-Siegers Eintracht Frankfurt.

Die Partnerschaftsvereinbarung wurde um weitere drei Jahre verlängert. Beide Unternehmen arbeiten seit 2017 zusammen und die bekannte Eintracht-Sonderlackierung gehört zu den absoluten Spotter-Favoriten.

„Ich freue mich sehr, dass wir unseren Vertrag mit der Eintracht bis zur Saison 2024/25 verlängert haben. Unsere langfristige Partnerschaft mit dem Verein unterstreicht unseren Sport-Fokus und die Interessen aller Sportfans unter unseren Fluggästen", so SunExpress CEO Max Kownatzki. „In der ersten Vertragslaufzeit hat die Eintracht den DFB-Pokal gewonnen, in der zweiten die Europa League – ich bin gespannt, was bis 2025 noch alles passieren wird! Wir freuen uns sehr, die Eintracht weiterhin auf ihrem Weg zu neuen Erfolgen zu begleiten und der zuverlässige und flexible Airline-Partner der Mannschaft zu sein."

Axel Hellmann, Vorstandssprecher der Eintracht Frankfurt Fußball AG, sagt: „SunExpress zeichnet sich im besonderen Maße durch Innovationsbereitschaft sowie eine Unternehmenskultur aus, die von Zuverlässigkeit und sozialem Charakter geprägt ist. Diese verbindenden Attribute bilden eine perfekte Ausgangsbasis für unserer Zusammenarbeit. Wir sind stolz, auf die Erweiterung unserer strategischen Partnerschaft und freuen uns mit Schwung in die gemeinsame Zukunft abheben zu können.“

Die Partnerschaft zwischen der Airline und Eintracht Frankfurt besteht seit der Saison 2017/18. Zu den bisherigen Highlights zählen der Rückflug von Berlin nach Frankfurt nach dem Gewinn des DFB-Pokalfinales 2018 gegen Bayern München, Charterflüge für Eintracht-Fans während der Europa-League-Saison 2018/19, eine von den Fans gewählte Sonderlackierung für den neuen SGE-Express und zuletzt der Europa-League-Titel in Sevilla, bei dem SunExpress die Mannschaft zum Finale und zurück nach Hause flog.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top