Erstellt am: 18.11.2020, Autor: ps

China Southern erholt sich weiter

China Southern Airlines Boeing 787 Dreamliner

China Southern Airlines Boeing 787 Dreamliner (Foto: China Southern Airlines)

Mit China Southern flogen im Oktober 2020 insgesamt 11,879 Millionen Passagiere, gegenüber dem Vorjahresoktober entspricht dies einem Corona bedingten Rückgang von 10,5 Prozent.

In China zeichnete sich während der Corona Gesundheitskrise bereits im März eine leichte Erholung im Binnenverkehr ab, diese setzte sich über die Folgemonate im Inlandverkehr fort. Im Oktober konnte Chinas größte Fluggesellschaft im Binnenmarkt bereits wieder 11,793 Millionen Passagiere transportieren, das waren 3,3 Prozent mehr als im Vorjahresoktober und 696 Tausend mehr als im Vormonat September. Bei der Fluggesellschaft aus Guangzhou wurde die Verkehrsleistung verglichen mit dem Vorjahresoktober um 19,1 Prozent auf 23,763 Milliarden Sitzplatzkilometer vermindert, während die Nachfrage um 25,6 Prozent auf 18,167 Milliarden Sitzplatzkilometer zurückging. Die Sitzplatzauslastung lag bei 76,5 Prozent und hat sich somit um 6,7 Prozentpunkte verschlechtert.

Das Frachtgeschäft hat sich kräftig erholt, im Oktober transportierte China Southern 135,1 Tausend Tonnen Luftfracht, dies entspricht verglichen mit dem Vorjahresoktober einem Rückgang von 13,2 Prozent.

In den ersten zehn Monaten flogen mit dem SkyTeam Mitglied China Southern Airlines 76,157 Millionen Passagiere, dies entspricht einem Corona bedingten Einbruch von 40 Prozent.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top