Erstellt am: 23.03.2022, Autor: ps

Volotea baut Airbus Flotte aus

Volotea Airbus A319

Volotea Airbus A319 (Foto: Airbus)

Die spanische Fluggesellschaft Volotea wird in diesem Jahr sechs weitere Airbus A320 einflotten und damit auf insgesamt 41 Arbus Flugzeuge weiter ausbauen.

Die Umstellung von der Boeing 717 auf Airbus Flugzeuge aus der A320 Familie hat es Volotea ermöglicht, den Flugbetrieb wirtschaftlicher und umweltfreundlicher zu gestalten. Der Airbus A320 ist aufgrund seines effizienteren Treibstoffverbrauchs pro Passagier ein nachhaltigeres Flugzeug als die Boeing 717, die aus der McDonnell Douglas MD-80 Baureihe stammt, was der Verpflichtung von Volotea zur Reduzierung der Umweltbelastung zugutekommt.

In diesem Jahr wird Volotea ihre Kapazität um fast 40 Prozent im Vergleich zu 2019 erhöhen, als sie 8 Millionen Sitzplätze im Angebot hatte. Die Fluggesellschaft geht davon aus, dass sie im Jahr 2022 zwischen 9 und 9,5 Millionen Passagiere befördern wird. Das sind rund 32 Prozent mehr als im Rekordjahr 2019, als sie 7,6 Millionen Passagiere beförderte. Volotea wird im Sommer 1.630 Mitarbeiter beschäftigen.

Volotea wird in diesem Jahr 45 neue Strecken befliegen und das Netzwerk ab Frankreich um zwei Basen auf insgesamt neunzehn Flughäfen ausbauen. Der Flugplan sieht fast 70.000 Flüge vor, im vergangenen Jahr waren es Krisenbedingt nur 40.500 Flüge und vor der Corona Krise im Jahr 2019 lag das Angebot bei 58.000 Flügen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top