Erstellt am: 27.09.2010, Autor: psen

Kein Sprengstoff auf PIA Flug

Pakistan International Airlines Boeing 777-200ER

Ein Flugzeug der Pakistan International Airlines wurde am Samstag aufgrund einer Bombendrohung nach Schweden umgeleitet, an Bord wurde jedoch kein Sprengstoff gefunden.

Eine Frau soll die kanadische Polizei anonym angerufen und darüber informiert haben, dass sich ein kanadischer Bürger mit pakistanischem Hintergrund mit einer Bombe auf dem Flug von Toronto nach Karachi befände. Die Boeing 777 hatte 273 Personen an Bord und musste in Schweden notlanden. Der Verdächtige wurde verhaftet, nach einem Verhör wegen Mangel an Beweisen jedoch wieder freigelassen. Die Polizei fand weder an der Person noch am oder im Flugzeug Sprengstoff. Unklar bleibt, ob es sich beim Anruf der unbekannten Frau um einen Streich handelte, die Ermittlungen dazu laufen noch. Das betroffene Flugzeug flog später nach Manchester um die Besatzung auszuwechseln und nahm daraufhin den ursprünglichen Flug nach Pakistan wieder auf.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Luftverkehr erholt sich. Innovative Kleinjets mit einem Triebwerk. Kampfflugzeugkauf wird verschoben.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top