Erstellt am: 14.09.2010, Autor: rk

Boeing 787 Dreamliner startet mit Ermüdungstests

CR Boeing, Boeing 787 Dreamliner Ermüdungstestzelle

Boeing hat kürzlich mit den Ermüdungstests beim Boeing 787 Dreamliner begonnen, die Langzeitversuche werden im Bodenteststand im Nordwesten des Firmengeländes durchgeführt.

Die Ermüdungstestzelle muss über Jahre hinweg zeigen, dass der Boeing 787 Dreamliner die errechnete Lebensdauer erreichen kann. In dem Teststand wird der Zelle ziemlich viel zugemutet, sie wird am Ende ihres Lebenszyklus statisch das Dreifache einer normalen Dreamliner Zelle, die im regulären Liniendienst steht, durchgemacht haben. Die Ermüdungszelle darf nicht verwechselt werden mit der Bruchzelle, an dieser Maschine wird geschaut, wie viel es braucht, bis gewisse Strukturteile Bruch erleiden. Die Ermüdungszelle wird in einem aufwändigen Bodenteststand geprüft, der über hunderte von Schnittstellen verfügt, um die Struktur des Dreamliner während den Langzeittests zentimetergenau überwachen zu können. Alle gewonnenen Messwerte fliessen in ein Computersystem, das eine genaue Analyse zulässt.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top