Erstellt am: 28.08.2015, Autor: rk

Airbus nimmt A350-1000 Flügelmontage auf

A350-1000 Wing Cover

A350-1000 Wing Cover (Foto: Airbus)

Airbus hat den Baubeginn des ersten Flügels für den Airbus A350-1000 bekanntgegeben, die Flügel werden im nordwalisischen Broughton zusammengebaut.

Der Flügel des größten Airbus A350 XWB hat die gleiche Spannweite wie der des A350-900, er wurde jedoch komplett überarbeitet. Neunzig Prozent der Teile wurden verändert und die Flügel Hinterkante musste nach hinten gezogen werden, dadurch vergrössert sich die Flügelfläche um rund vier Prozent. Diese Massnahme wurde nötig, damit der gestreckten Rumpflänge, dem höheren Abfluggewicht und der grösseren Treibstoffkapazität des A350-1000 Rechnung getragen werden kann.

Mit einer Länge von 32 Meter und einer Breite von sechs Meter ist die Flügelbeplankung des A350-1000 das größte aus Kohlefaserstoffen aufgebaute Bauteil in einem Zivilflugzeug. Der Flügel wurde bei Airbus im britischen Filton, nahe Bristol, entwickelt, hier wurden auch Teile des Kraftstoffsystems und des Fahrwerks konstruiert.

Die Endfertigung des A350-1000 soll laut Airbus im ersten Quartal 2016 im französischen Toulouse aufgenommen werden. Airbus konnte für den A350-1000 bislang 169 Bestellungen entgegennehmen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top