Autor: rk

Raytheon Beech T-6A Texan II

Raytheon Beech T-6A Texan II

 
Auf der Basis der Pilatus PC-9 entwickelte Beech einen Turboprop Einsatztrainer für die amerikanische Luftwaffe und Navy. Mit diesem Muster konnte sich Beech (gehört heute zum Rüstungskonzern Raytheon) gegen sechs Mitbewerber durchsetzten und erhielt 1995 den begehrten Großauftrag zum Bau der fortgeschrittenen Trainer für die amerikanischen Streitkräfte. Die Beech T-6A Texan ist der PC-9 von Pilatus nur noch äußerlich ähnlich, Beech entwickelte ein fast komplett neues Schulflugzeug nach den Vorgaben der amerikanischen Ausschreibung für ein neues Trainingsflugzeug. Die Zelle musste stärker gebaut werden, zudem erhielt das Cockpit eine Druckkabine und deshalb eine verstärkte, dreiteilige Cockpithaube. Die Beech T-6A Texan II ist mit einer PT6A-68 von Pratt & Whitney mit einer Leistung von 1100 SHP ausgerüstet. Die kräftige Turbine treibt einen Vierblattpropeller mit Verstellmechanismus an. Der Tiefdecker verfügt über einen Knickflügel, das Leitwerk ist konventionell ausgelegt, um die Stabilität zu erhöhen, musste der T-6A zwei Stabilisatoren am Heck unter dem Rumpf angestrakt werden. Das Cockpit verfügt über moderne Bildschirminstrumente und die Piloten sitzen auf Martin Baker Schleudersitzen. Die USAF ist Kunde von 372 Maschinen und die US Navy bestellte 339 Texan II. Raytheon Beech konnte auch zahlreiche Exporterfolge erzielen, so betreibt Griechenland 45 Maschinen und einige europäische NATO Luftwaffen trainieren auf 24 T-6A Mk II Trainern im Schulungszentrum bei Bombardier in Kanada.
 
 

Technische Daten: Raytheon Beech T-6A Texan II

 
Hersteller: Raytheon Beech, USA
Verwendung: Basis- und Fortgeschrittenenschulflugzeug
Antrieb: Propellerturbine PT6A-68
Leistung: 820 kW, 1.100 SHP
Besatzung: 2 Piloten
Erstflug: Dezember 1992
 
Spannweite: 10,12 m
Länge: 10,18 m
Höhe: 3,26 m
Flügelfläche: 16,28 m²
Flügelstreckung: 6,3
Leermasse: 2100 kg
Maximale Masse ohne Kraftstoff: 2495
Maximale Startmasse: 2950 kg
Treibstoff intern: 499 kg, 625 Liter
Höchstgeschwindigkeit: 585 km/h
Marschgeschwindigkeit: 425 km/h
Anfluggeschwindigkeit: 185 km/h
Anfängliche Steigrate: 21 m/s
Steigleistung auf 18.000 Fuss: 6 Minuten
Maximale Reiseflughöhe: 9.500 m
Dienstgipfelhöhe: 11.000 m
Maximale Reichweite: 1550 km
Lastvielfaches: +7 G bis -3,5 G
 
 

 

Weitere Informationen: Flug mit der Raytheon Beech T-6A Texan Mk II
 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top