Erstellt am: 11.05.2020, Autor: rk

Zweiter und dritter G700 im Flugtestprogramm

Zweiter G700 im Flugtestprogramm

Gulfstream G700 absolviert Testflug (Foto: Gulfstream)

Gulfstream hat am 8. Mai 2020 informiert, dass der zweite G700 Prototyp am 20. März seinen Jungfernflug absolviert hat, der dritte Prototyp steht seit dem 8. Mai im Flugtestprogramm.

Am 20. März startete der zweite G700 Prototyp auf dem Savannah/Hilton Head International Airport zu seinem erfolgreichen Jungfernflug. Der erste Flug des zweiten G700 dauerte 2 Stunden und 58 Minuten, die Testpiloten erreichten dabei eine Flughöhe von 45.000 Fuss 813.716 Meter) und eine Geschwindigkeit von Mach 0,85.

Das dritte Versuchsflugzeug absolvierte seinen Jungfernflug am 8. Mai 2020 ebenfalls auf dem Gulfstream Werksflugplatz Savannah/Hilton Head International Airport. Der dritte Prototyp war dabei 3 Stunden und 2 Minuten in der Luft und stieg ebenfalls auf eine Flughöhe von 45.000 Fuss und erreichte dabei eine Geschwindigkeit von Mach 0,85.

Seit dem Erstflug der ersten Maschine am 14. Februar 2020 haben die drei Prototypen inzwischen bereits mehr als 100 Flugstunden absolviert. Das erste Testflugzeug ist dabei bereits auf eine Flughöhe von 54.000 Fuss (16.459 Meter) gestiegen und hat eine maximale Fluggeschwindigkeit von Mach 0.94 erreicht.

Der Gulfstream G700 hat bei einer Reisefluggeschwindigkeit von Mach 0,85 eine geplante Reichweitenleistung von 7.500 Nautischen Meilen (13.890 km) sowie 6.400 Nautische Meilen (11.853 km) bei Mach 0,90. Angetrieben wird der neue Jet von zwei Rolls-Royce Pearl 700 Triebwerken.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top