Erstellt am: 30.03.2020, Autor: rk

Phenom 300E ist zugelassen

Embraer Phenom 300E

Embraer Phenom 300E (Foto: Embraer)

Der überarbeitete Phenom 300E Kleinjet von Embraer hat am 27. März 2020 von drei Luftfahrtbehörden gleichzeitig die Zulassung erhalten.

Der Phenom 300 Kleinjet von Embraer ist seit gut zehn Jahren am Markt verfügbar und erfreut sich großer Beliebtheit. Der Phenom 300 Business Jet hat im Dezember 2009 die Musterberechtigung erhalten, inzwischen sind mehr als 550 Maschinen dieses Typs ausgeliefert worden. Bei der neu zugelassenen Phenom 300E (Enhanced) handelt es sich um die dritte Iteration des erfolgreichen Kleinjets von Embraer, diese hat nun von der US-amerikanischen Luftfahrtbehörde FAA, der europäischen EASA und der brasilianischen ANAC die Lufttüchtigkeit zugesprochen bekommen.

Der Phenom 300E kann mit fünf Passagieren und einer Reisefluggeschwindigkeit von 464 Knoten (858 km/h) eine nonstop Entfernung von 2.010 Nautischen Meilen (3.720 km) überwinden. Der Phenom 300E ist für Flughöhen von bis zu 45.000 Fuß (13.700 m) zugelassen. Der Embraer Business Jet wird durch zwei moderne PW535E1 Triebwerken von Pratt & Whitney Canada angetrieben. Die Höchstgeschwindigkeit konnte in dieser Iteration von Mach 0,78 auf Mach 0,8 gesteigert werden, damit wird der Phenom 300 zum schnellsten Business Jet, der im Betrieb durch einen Piloten geflogen werden darf.

Bei der Avionik wurde das auf dem Garmin G3000 basierende Prodigy Touch Flightdeck weiter verbessert. Es verfügt über einen Modus für Notfallsinkflüge bei Kabinendruckabfall und ein verbessertes Warnsystem für Windscherungen. Daneben wird der Pilot auch durch ein Runway Overrun Awareness Alerting System (ROAAS) unterstützt, dieses soll verhindern, dass die Maschine zu schnell anfliegt und bei der Landung über das Pistenende hinausschießt.

Auch die Kabine wurde überarbeitet. Die Ingenieure haben sich insbesondere dem Geräuschniveau angenommen und dieses weiter gesenkt. Dabei haben sie sich besonders auf die unangenehmen, hochfrequenten Geräusche fokussiert und diese weiter markant reduziert.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top