Erstellt am: 02.07.2014, Autor: rk

HondaJet aus Serienproduktion abgehoben

HondaJet

Der erste HondaJet aus der Serienproduktion hat am 27. Juni 2014 in Greensboro, Nord Carolina erfolgreich seinen Jungfernflug absolviert.

Das erste Serienflugzeug von Honda Aircraft startete mit Testpilot Warren Gould am Steuer um 10 Uhr 18 auf dem Piedmont Triad Airport, stieg auf eine Höhe von 15.500 Fuss (4.725 m) und erreichte dabei eine Geschwindigkeit von 348 Knoten (644 km/h), der Erstflug dauerte 84 Minuten und verlief nach Angaben von Honda Aircraft zur vollsten Zufriedenheit des Herstellers.
Der Kleinjet von Honda besticht ganz eindeutig durch sein ungewöhnliches Konzept. Honda hat sich entschieden, die General Electric Honda HF120 Triebwerke über dem Flügel anzustraken und nicht wie üblich am Rumpf, dies führt nach Aussagen des Herstellers im Rumpfbereich zu mehr Platz und einer kleineren Lärmbelastung in der Kabine.

Der Honda Jet ist in der Klasse der Very Light Jets angesiedelt und hätte ursprünglich ab 2010 am Markt verfügbar sein sollen. Für Honda Aircraft ist es der erste Business Jet, so ist die Verzögerung nicht weiter verwunderlich. Honda erwartet die Zulassung im ersten Quartal 2015.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Boeing meldet starke Zahlen. Airbus mit neuem Auslieferungsrekord. CSeries erfährt weitere Verzögerung. Rafale wird noch leistungsfähiger. Indien lässt Airbus A380 zu.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top