Erstellt am: 07.02.2013, Autor: bgro

Hawker Beechcraft kommt einen Schritt vorwärts

King Air

Hawker Beechcraft wird sich von Hawker trennen und wahrscheinlich Mitte Februar 2013 aus dem Gläubigerschutz als Beechcraft herauskommen.

Auf einem hart umkämpften Markt hat es nicht für alle Platz, Hawker Beechcraft wird sich aus dem Businessjet Geschäft verabschieden und sich auf die ursprünglichen Werte zurückbesinnen. Beechcraft wird aus dem Gläubigerschutz als reiner Hersteller von Turbopropeller Flugzeugen herauskommen und setzt in Zukunft auf die Produktion der zweimotorigen King Air, die als Neuflugzeug als konkurrenzlos da steht, und den Militärtrainer T-6. Als Gläubigerbanken fungieren JPMorgan Chase, N.A. und die Credit Suisse.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: A320 mit Sharklets zugelassen. A400M erreicht wichtigen Meilenstein. Innovative Very Light Jets mit einem Triebwerk. Schweden befürwortet neuen Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top