Erstellt am: 28.12.2022, Autor: rk

General Aviation Absatz im Plus

Gulfstream G500

Gulfstream G500 (Foto: Gulfstream)

Der Verband der Flugzeugproduzenten für die Allgemeine Luftfahrt GAMA kann für das dritte Quartal 2022 erfreuliche Zahlen präsentieren, der Absatz konnte um 5 Prozent gesteigert werden.

Die General Aviation Manufacturers Association (GAMA) ist mit den Absatzzahlen in den ersten neun Monaten des laufenden Berichtjahres zufrieden, trotz Engpässen in den Lieferketten sind die Zahlen deutlich besser ausgefallen als in dem Corona Jahr 2021.

Bei den kleineren Flugzeugen mit Kolbenmotorantrieb konnten die Mitglieder des Verbandes in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres insgesamt 1.012 Maschinen ausliefern, im Vorjahr waren es 895, dies entspricht einem Zuwachs von 8,8 Prozent. Im Jahr 2019 vor der Corona Krise konnten die Verbandsmitglieder im vergleichbaren Zeitraum 877 Flugzeuge mit Kolbenmotorantrieb an die Kundschaft übergeben. Die Zahlen in diesem Segment haben das Vorkrisenniveau damit wieder deutlich übertroffen.

Der Absatz bei den Turbopropellermaschinen hat sich um 7,3 Prozent auf 383 ausgelieferte Flugzeuge verbessert, im Vorjahr gingen krisenbedingt 357 Maschinen über den Ladentisch. Vor der Krise wurden in der gleichen Zeitspanne 349 Maschinen gebaut. Bei den Turboprops sind wir wieder über den Zahlen aus dem Jahr 2019 vor der Corona Krise angelangt.

Bei den Businessjets konnten 446 Flugzeuge ausgeliefert werden, das entspricht einem leichten Wachstum von 1,8 Prozent. Im Vorjahr wurden im gleichen Zeitraum 438 Flugzeuge ausgeliefert. Vor der Krise in den ersten neun Monaten des Jahres 2019 konnten noch 516 Business Jets an ihre Kunden übergeben werden.

Die Wertigkeit der 1.841 ausgelieferten Flächenflugzeuge konnte um 4,8 Prozent auf 14,1 Milliarden US-Dollar gesteigert werden. Ein Jahr zuvor wurden in den ersten neun Monaten 1.725 Maschinen mit einem Gesamtwert von 13,5 Milliarden US-Dollar ausgehändigt.

Bei den Hubschraubern sieht es ebenfalls wieder besser aus. Von den Typen mit Kolbenmotoren konnten die Verbandsmitglieder in den ersten neun Monaten dieses Jahres insgesamt 137 Maschinen (Vorjahr 132) an die Kunden übergeben, das entspricht einem Plus von 3,8 Prozent. Bei den Hubschraubern mit Turbinenantrieb waren es 439 Maschinen, ein Jahr zuvor konnte der Verband noch 410 ausliefern.

Die Wertigkeit der 576 ausgelieferten Hubschrauber ist um 5,3 Prozent auf 2,6 Milliarden US-Dollar angestiegen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top