Erstellt am: 01.09.2015, Autor: rk

Flight Test: Beim G500 geht es vorwärts

Gulfstream G500 Prototyp

Gulfstream G500 Prototyp (Foto: Gulfstream)

Mitte August hat Gulfstream eine Aktualisierung über den Fortschritt über das Flugtestprogramm beim neusten G500 Business Jet gegeben.

Am 18. Mai 2015 absolvierte der G500 seinen Jungfernflug, im Anschluss an den Jungfernflug standen bei der G500 vier zusätzliche Testflüge auf dem Programm, während zwei weitere Testmaschinen auf den Flugbetrieb vorbereitet werden, konnte der erste Prototyp insgesamt 15 Flugstunden absolvieren. Der längste Testflug dauerte fünf Stunden, der Prototyp erreichte bereits eine Flughöhe von 38.500 Fuss (11.735 m) und eine maximale Geschwindigkeit von Mach 0,85. Gulfstream strebt bei den beiden neuen Jets G500 und G600 eine maximale Geschwindigkeit von Mach 0,925 an.

Der sechste Flug der G500 führte die Maschine am 13. August zum Gulfstream Standort in Brunswick, Georgia, hier wurde das Attitude Recovery System erfolgreich getestet. Auf diesem Flug loggte die G500 eine Stunde und 22 Minuten mit zwei Full-Stop Landungen.

Die G500 hat bei einer Reisefluggeschwindigkeit von Mach 0,85 eine geplante Reichweitenleistung von 5.000 Nautischen Meilen (9.260 km) sowie 3.800 Nautische Meilen (7.038 km) bei Mach 0,90. Die G600 dagegen bringt ihre Passagiere bei einer Reisegeschwindigkeit von Mach 0,85 6.200 Nautische Meilen (11.482 km) weit,  sowie 4.800 Nautische Meilen bei (8.890 km) bei einer Geschwindigkeit von Mach 0,90.

Gulfstream erwartet die Zulassung der G500 im Jahre 2017, die Indienststellung ist für 2018 vorgesehen. Die G600 soll ihre Zulassung 2018 erhalten, ihre Indienststellung ist zum Jahr 2019 vorgesehen.

‎G500 Flight Test

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top