Erstellt am: 28.11.2012, Autor: bgro

Embraer Legacy 500 abgehoben

Embraer, Crew first flight Legacy 500

Am 27. November 2012 startete der Legacy 500 midsize Business Jet auf dem Embraer Werksflughafen von São José dos Campos zu seinem erfolgreichen Jungfernflug.

An Bord der maschine befanden sich die beiden Testpiloten Mozart Louzada and Eduardo Camelier, begleitet wurden sie von den beiden Flugtestingenieuren Gustavo Paixão und Alexandre Figueiredo. Der Jungfernflug dauerte eine Stunde und 45 Minuten und verlief zur vollsten Zufriedenheit von Embraer.
 
Der Embraer Legacy 500 Jet wird durch zwei HTF 7500E von Honeywell angetrieben und soll bei einer Reisegeschwindigkeit von Mach 0,82 Nonstop Entfernungen von bis zu 3.000 Nautischen Meilen (5.556 km) überwinden können. Die Legacy 500 ist mit einem kompletten Fly by Wire System ausgerüstet, das als Hauptgrund für die Programmverzögerung gilt und wird über einen Sidestick gesteuert Die Kabine bietet Platz für bis zu zwölf Passagiere.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Singapore kauft weitere A380, Gulfstream G650 zugelassen, Emirates baut A380 Flotte aus, Rafale mit AESA Radar ausgeliefert, F-15 absolvierte vor 40 Jahren den Erstflug.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top