Erstellt am: 20.01.2009, Autor: rk

Eclipse Versteigerung musste verschoben werden

CR Eclipse Aviation

Da sich neben ETIRC keine andere kaufwillige Unternehmung für Eclipse Aviation eingetragen hat, musste die Auktion abgesagt werden.

Die Versteigerung der Produktionsmittel des bankrotten Flugzeugbauers Eclipse Aviation sollte letzte Woche über die Bühne gehen, da nur Grossaktionär ETIRC aus Luxemburg ein Angebot abgegeben hat, musste die öffentliche Auktion abgesagt werden. Heute Dienstag, dem 20. Januar 2009, wird der einzige Bieter von einem Gericht in Delaware angehört, am dringendsten interessiert wer die 30 Flugzeuge, die sich noch in der Produktion befinden, zugesprochen bekommt. Die Maschinen wurden von ihren Kunden mit Vorauszahlungen bereits teilfinanziert. Das Gericht möchte von dem zukünftigen Besitzer auch in Erfahrung bringen, ob bei einer Übernahme die Fabrikation in Albuquerque bleiben würde oder ob die Produktion in ein anderes Land ausgelagert würde. Die Lokalbehörden haben Millionen in Form von Risikokapital in die Unternehmung fliessen lassen und müssten das Geld bei einer Schliessung der Fabrik in Albuquerque abschreiben.
 
 
 
Film über den Very Light Jet Eclipse 500
 
 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top