Erstellt am: 26.11.2008, Autor: rk

Eclipse Aviation flüchtet in den Gläubigerschutz

CR Eclipse Aviation, Eclipse 500

Der Very Light Jet Bauer muss wegen Finanzproblemen Gläubigerschutz beantragen. Eclipse Aviation begibt sich unter Chapter 11, um die Finanzierung neu zu regeln.

Erste Anzeichen für die Finanzprobleme bei Eclipse Aviation waren im letzten Sommer die massiven Preiserhöhungen bei ihrem Very Light Jet Eclipse 500. Weiter ging es mit dem überstürzten Abgang des Eclipse Gründers Vern Raburn im Juli 2008 und Anfangs November wurden dann die Löhne nicht mehr bezahlt. Eclipse Aviation begibt sich unter Chapter 11, damit die Unternehmung weiter produzieren kann und die Schuldzinsen vorläufig nicht mehr bedienen muss.  Es gibt der Unternehmung Luft die Löhne ihrer Mitarbeiter zu zahlen und möglichst rasch neue Geldquellen erschliessen zu können. Als Hauptgrund für die Liquiditätsprobleme beziffert Eclipse in den zu knapp kalkulierten Preisen beim Eclipse 500 Jet. Die Unternehmung wird voraussichtlich im Januar öffentlich zum Kauf angeboten, falls nicht ein Grossinvestor einsteigen wird. Grossaktionär ETIRC Aviation wird eventuell die Produktionsanlagen von Eclipse Aviation übernehmen und weiteres Geld einschiessen, die luxemburgische Unternehmung war bisweilen der grösste Teilhaber an Eclipse Aviation.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top