Erstellt am: 17.01.2013, Autor: sräb

Cessna Citation M2 geht in Produktion

Citation M2

Im Cessna Produktionswerk in Independence hat der Business Jet Produzent aus Wichita mit der Serienfertigung der neuen Cessna M2 begonnen.

Im Werk Independence wurden bislang die Kolbenmotor Flugzeuge von Cessna und der Einsteigerjet Citation Mustang gefertigt, da das Marktsegment mit den Kolbenmotorgetriebenen Kleinflugzeugen seit Jahren schlecht läuft, hat man sich bei Cessna entschieden, hier eine weitere Jet Endfertigungsstrasse einzurichten. Der vordere und hintere Teil des Rumpfes werden im Hauptwerk in Wichita gebaut und anschließend ins Werk Independence transportiert. Nach der Endmontage werden die neuen Citation M2 Jets auch hier an die Kunden ausgeliefert. Die erste Serienmaschine soll bereits im April 2013 fertig gestellt sein.
 
Die Citation M2 wird für vier bis sechs Passagiere ausgelegt sein und von zwei leistungsfähigen, FADEC gesteuerten  FJ44-1AP-21 Triebwerken angetrieben. Bei der Avionik hat Cessna ein Garmin G3000 vorgesehen, das alle Pilotenwünsche optimal abdecken wird. Die Maschine wird bei einer Reisegeschwindigkeit von 741 km/h Reichweiten von bis zu 2.400 Kilometern überwinden können. Die maximale Reiseflughöhe wird wie bei der CJ1+ bei 41.000 Fuss liegen. Die Flugerprobung des neuen Citation M2 hat im März 2012 begonnen, die Musterzulassung wird noch in diesem Sommer erwartet.
 
Die Citation M2 ist eine weiterentwickelte CJ1+ und soll Mustang Kunden zum Umstieg auf die stärkere Citation Familie bewegen. Die M2 ist für rund 4,4 Millionen US Dollar zu haben und damit rund 600.000 US Dollar günstiger als die CJ1+.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: A320 mit Sharklets zugelassen. A400M erreicht wichtigen Meilenstein. Innovative Very Light Jets mit einem Triebwerk. Schweden befürwortet neuen Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top