Erstellt am: 27.02.2013, Autor: sräb

Cessna 421 neu aufgelegt

Excalibur Cessna 421

Aviation Alliance will die bewährte Cessna 421 zu neuem Leben erwecken und mit neuen Triebwerken, einer modernen Avionik und Winglets ausrüsten.

Hinter der Startup Unternehmung Aviation Alliance steht der ehemalige Cessna Geschäftsführer Jack Pelton. Von der Cessna 421 sind immer noch rund 800 Maschinen im Betrieb, die für eine Nachrüstung in Frage kämen. Die Excalibur 421 soll moderne Pratt & Whitney PT6A-135A Turbinen erhalten und mit Hartzell Q-Tip Propellern ausgerüstet werden. Für das überarbeitete Cockpit ist ein Garmin G600 vorgesehen. Die aerodynamische Güte soll mit modernen Winglets verbessert werden. Auch die Kabineneinrichtung würde komplett erneuert. Bei den Systemen werden die Bremsen, die Hydraulik, das Enteisungssystem und die Elektrik komplett überarbeitet. Mit diesen Modifikationen könnte die Reichweite von 2.016 km auf 2.630 km verbesserte werden. Die Geschwindigkeit soll von 258 Knoten auf 330 Knoten (611 km/h) gesteigert werden. Die Excalibur 421 wäre zu einem Preis von 2,5 Millionen US Dollar zu haben.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: A320 mit Sharklets zugelassen. A400M erreicht wichtigen Meilenstein. Innovative Very Light Jets mit einem Triebwerk. Schweden befürwortet neuen Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top