Erstellt am: 07.01.2013, Autor: bgro

Bombardier kann weitere Learjets verkaufen

Learjet 75

Ein ungenannter Kunde hat Ende Dezember bei Bombardier sechs Learjet 75 bestellt, bei einer klassischen Auslegung kommen die sechs Businessjets auf 81 Millionen US Dollar zu stehen.

Der Learjet 75 wurde an der EBACE 2012 durch Bombardier angekündigt, dabei handelt es sich um einen überarbeiteten Learjet 45. Zeitgleich wurde auch die Überarbeitung des Learjet 40 zum Learjet 70 bekannt gegeben.
 
Die Learjet 70 und Learjet 75 sind mit modernen TFE731-40BR Triebwerken ausgerüstet, erhalten Winglets und eine moderne Garmin 5000 Avionik. Neben diesen Änderungen kriegen die neuen Flugzeuge auch eine ähnliche Kabineneinrichtung, wie sie bei dem Learjet 85 eingebaut wird. Die neuen Maschinen werden bei gleicher Nutzlast eine höhere Reichweite und durch das stärkere Triebwerk auch bessere Starteigenschaften haben. Die Learjet 70 wird zu einem Preis von 11,1 Millionen US Dollar zu haben sein und die Learjet 75 soll rund 13,5 Millionen US Dollar kosten.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: A320 mit Sharklets zugelassen. A400M erreicht wichtigen Meilenstein. Innovative Very Light Jets mit einem Triebwerk. Schweden befürwortet neuen Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top