Erstellt am: 29.08.2020, Autor: rk

AlphaTauri fliegt mit HondaJet Elite

AlphaTauri HondaJet Elite

AlphaTauri HondaJet Elite (Foto: HondaJet)

Ausgestattet mit Motoren und Technik von Honda und gesponsort von RedBull war es für das F1 Team der Scuderia AlphaTauri nur selbstverständlich, einen HondaJet Elite zu fliegen.

Dieser Traum der Scuderia AlphaTauri wurde vor ein paar Tagen wahr, als das Team seinen fabrikneuen HondaJet Elite in Besitz nahm. Nach der Ankunft des Light Jets am Unternehmenssitz von Rheinland Air Service alias „HondaJet Europe“ in Mönchengladbach wurde die Flying Bulls Crew vom RAS Flight Training Team im Rahmen eines fachkundigen HondaJet-Landetrainings in den sicheren Betrieb des Jets eingewiesen.

Es war ein aufregender Moment, den Flying Bulls beim Empfang ihres neuen HondaJet Elite zuzusehen; lackiert in speziellem, außergewöhnlichen AlphaTauri Design. Die Europäische HondaJet Flotte erhält damit erneut Zuwachs von einem weiteren beeindruckenden Jet.

Das nächste Ziel des Teams war der berühmte Hangar-7 von Red Bull in Salzburg, Österreich. Wie alle Luftfahrt-Enthusiasten sehr gut wissen, beherbergt der Hangar-7 eine wertvolle Sammlung einzigartiger Flugzeuge und Hubschrauber - einige der bemerkenswertesten Flugzeuge der Luftfahrtgeschichte.

"Wir freuen uns, mit dem HondaJet HA-420 Elite ein neues Mitglied in der Flotte der Flying Bulls begrüßen zu können", erklärte Red Bull bei der offiziellen Übergabe im RAS-Hauptquartier. "Dies ist ein weiterer Schritt in der großartigen Zusammenarbeit zwischen Honda und Red Bull.“

Die Ingenieure von Honda Aircraft arbeiteten bereits in der Vergangenheit gemeinsam an Verbesserungen des Turboladers in der neuesten Spec 3-Motoraufrüstung des Red Bull F1-Rennwagens. Sowohl das Auto als auch der Jet weisen viele technische Ähnlichkeiten auf, so  zum Beispiel die fortschrittliche Aerodynamik, die Kohlefaserverbundkonstruktion und die außergewöhnliche Treibstoffeffizienz.

"Der HondaJet ist für uns ideal, weil er auf kurzen und mittleren Strecken besonders effizient ist. Er wird von Red Bull Racing und der Scuderia AlphaTauri im Rahmen unserer Formel-1-Kooperation eingesetzt werden", so die Erklärung von Red Bull. "Der Erfolg dieser globalen Partnerschaft zwischen Honda und Red Bull beweist sich auch seit vielen Jahren in der MotoGP.

Über HondaJet Europa

HondaJet Europe, vertreten durch Rheinland Air Service (RAS), ist der exklusive Händler und Hersteller-autorisiertes Servicezentrum für den HondaJet in Europa.

Als modernster und effizientester Vertreter aus der Klasse der Very Light Jets setzt der HondaJet Elite neue Maßstäbe; eine außergewöhnliche Balance aus Innovation und Inspiration. Aerodynamische Weiterentwicklungen, wie die Triebwerksaufhängung über den Tragflächen und der Rumpf mit natürlicher Laminar Strömung, lassen den HondaJet Elite weiter, schneller und kraftstoffeffizienter als vergleichbare Very Light Jets fliegen.

HondaJet Europe bietet neben dem Vertrieb des HondaJets auch HondaJet Pilotenweiterbildung sowie EASA- und FAA-zertifizierte HondaJet Wartung an. www.hondajet.eu

Bericht: Rheinland Air Service (RAS)

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top