Erstellt am: 24.11.2020, Autor: ps

Aero Locarno kauft weitere Sonaca 200

Sonaca 200 Trainingsflugzeug

Sonaca 200 Trainingsflugzeug (Foto: Sonaca Aircraft)

Aero Locarno hat bei Sonaca Aircraft fünf weitere Sonaca 200 Schulflugzeuge bestellt und verdoppelt damit die Sonaca Flotte.

Im März 2020 hat Aero Locarno bei Sonaca Aircraft in Belgien fünf neue Sonaca Trainer Pro bestellt. Noch bevor das erste der zweiplätzigen Leichtflugzeuge im Tessin eingetroffen ist, hat Aero Locarno seine Bestellung nun verdoppelt und will seine Flotte mit insgesamt zehn Sonaca 200 Trainer Pro modernisieren.

Unter einem neuen Management mit CEO Stefano Buratti hat die Aero Locarno SA in den letzten beiden Jahren ihre Trainingskapazität mehr als verdoppelt. Die als «Apporved Training Organization» ATO zertifizierte Flugschule zählt elf Flugzeuge und einen Simulator in ihrer Flotte. Die Flotte wird nun mit zehn Sonaca 200 Trainer Pro modernisiert, die ältere Cessnas ersetzen. Die ersten sechs der neuen Trainer sollen am Februar 2021 bei Aero Locarno eintreffen. Obwohl die Luftfahrt durch eine schwierige Zeit gehe, sehe Aero Locarno einen stetigen Bedarf für Pilotenausbildungen, was die Investition in eine brandneue Flotte rechtfertige, kommentierte Stefano Buratti den Entscheid.

Neben Aero Locarno hat sich auch die Motorfluggruppe Zürich (MFGZ) für die Beschaffung von zwei Sonaca 200 Trainer Pro entschieden, die ab Sommer 2021 ebenfalls ältere Cessnas ersetzen sollen. Eine ausführliche Reportage über die Sonaca 200, die in der Version Trainer Pro mit einem modernen Glascockpit von Garmin ausgerüstet ist, ist in der November-Ausgabe von SkyNews.ch zu finden.

SkyNews

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top