Erstellt am: 24.11.2021, Autor: rk

Beechcraft Denali abgehoben

Beechcraft Denali zum Erstflug abgehoben

Beechcraft Denali zum Erstflug abgehoben (Foto: Textron Aviation)

Textron Aviation hat am 23. November 2021 den Erstflug ihres einmotorigen Turbopropeller Reiseflugzeugs Beechcraft Denali bekanntgegeben.

Der Jungfernflug fand auf dem Beechcraft Werksgelände Campus auf dem Eisenhower International Airport in Wichita im US-Bundesstaat Kansas statt und dauerte zwei Stunden und fünfzig Minuten. Die beiden Testpiloten Peter Gracey und Dustin Smisor stiegen auf eine Flughöhe von 15.600 Fuss und erreichten bei dem ersten Flug eine Fluggeschwindigkeit von 180 Knoten. Bei dem Jungfernflug stand die Verifizierung der Flugeigenschaften im Vordergrund, daneben wurden auch alle wichtigen Teilsysteme auf ihre richtige Funktionsweise überprüft.

Senior Testpilot Peter Gracey sagte zu dem erfolgreichen Jungfernflug: „Vom Anfang bis zum Ende des Fluges war die Denali einfach makellos. Es ist einfach ein großartiges Flugzeug zum Fliegen. Das Catalyst-Triebwerk verhielt sich hervorragend, und die Leistung des Flugzeugs entsprach unseren Erwartungen. Erstflüge können nicht reibungsloser verlaufen als dieser Flug. Das Flugtestprogramm mit der Denali ist hervorragend angelaufen.“

Die Beechcraft Denali ist mit dem neuen Catalyst Triebwerk von General Electric Aviation ausgerüstet, dieses wird momentan an einer King Air im Flug getestet und hat bereits mehr als 2.450 Teststunden hinter sich gebracht. Nach Angaben von GE soll das neu entwickelte Turboprop Triebwerk mithilfe verschiedener Getriebeversionen zwischen 862 und 1.673 Wellen-PS leisten. Das Catalyst soll als Konkurrenz zu dem PT-6A von Pratt & Whitney auf den Markt gebracht werden.

Bei der Beechcraft Denali handelt es sich um ein einmotoriges Turbopropellerflugzeug in der Klasse der PC-12 von Pilatus Aircraft. Die Denali soll ab dem Jahr 2023 auf dem Markt verfügbar sein.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top