Erstellt am: 24.02.2017, Autor: rk

Ungarn rüstet Gripen nach

Saab Gripen Ungarn

Saab Gripen Ungarn (Foto: Hungarian Air Force)

Ungarn unterhält mit Schweden einen Mietvertrag für 14 Gripen Kampfflugzeuge, der Vertrag wurde kürzlich angepasst.

Die zwölf Gripen C Einsitzer und zwei Gripen D Doppelsitzer wurden zwischen 2006 und 2007 an die ungarischen Luftstreitkräfte geliefert und stehen nun seit gut zehn Jahren im Einsatz. Die Mietverträge wurden im Jahr 2012 von 2016 bis 2026 um zehn weitere Jahre verlängert, nun erfolgte laut Schwedens Rüstungsbehörde FMV eine Vertragsanpassung.

Die eingemieteten Gripen sollen auf den gleichen Standard wie die Maschinen der schwedischen Luftwaffe gebracht werden, zudem wurde das jährliche Flugstundenkontingent um 400 zusätzliche Stunden nach oben angepasst. Die ungarische Gripen Flotte kann unter der neuen Vereinbarung jährlich 2.000 Flugstunden fliegen, zudem sollen die vierzehn Gripen C/D nach Ablauf des Vertrages an Ungarn abgetreten werden.

Die schwedischen Gripen fliegen momentan unter dem Standard 2.0, aus der FMV Mitteilung geht nicht hervor, in welchem Zeitrahmen die ungarischen Gripen auf diesen Standard gebracht werden sollen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top