Erstellt am: 20.03.2013, Autor: sräb

USA provoziert Nordkorea mit B-52 Bomber

USAF, Boeing B-52

Das nordkoreanische Regime droht den USA und seinem südlichen Nachbarn mit einem harten Militärschlag, falls B-52 Bomber erneut über die koreanische Halbinsel fliegen werden.

Die Stimmung zwischen den beiden verfeindeten Staaten Nordkorea und Südkorea haben einen neuen Tiefstand erreicht. Die Drohgebärden aus Nordkorea reissen nicht ab und Südkorea schütten mit einem gemeinsamen Manöver mit den USA weiter Öl ins Feuer. Bei der gemeinsamen Militärübung ist am 8. März 2013 zum ersten Mal ein B-52 Verband eingesetzt worden, die Langstreckenbomber sind auf der Anderson Air Force Base in Guam gestartete und haben einen simulierten Angriff auf die koreanische Halbinsel geflogen. Die gemeinsame Truppenübung Foal Eagle wird noch bis am 30. April 2013 dauern und belastet die Beziehungen zwischen Nordkorea und Südkorea weiter schwer. Nach einem erneuten simulierten B-52 Bomberangriff hat Nordkorea erneut mit einem schweren Militärschlag gedroht, falls die B-52 Übungseinsätze nicht aufhören sollten. Südkorea und die USA halten in regelmässigem Turnus grosse Militärübungen ab, um ihre Bereitschaft zu demonstrieren, falls Nordkorea einmal losschlagen sollte. Foal Eagle findet jährlich statt.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: A320 mit Sharklets zugelassen. A400M erreicht wichtigen Meilenstein. Innovative Very Light Jets mit einem Triebwerk. Schweden befürwortet neuen Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top