Erstellt am: 23.11.2012, Autor: sräb

Tschechisches L-159 Erdkampfflugzeug abgestürzt

Aero Vodochoda, L-159

Beim Absturz eines Militärjets der tschechischen Luftwaffe ist am Donnerstag, dem 22. November 2012, der 34 jährige Pilot ums Leben gekommen.

Der Unfall der einsitzigen Maschine vom Typ Aero Vodochody L-159 ereignete sich gestern rund 70 Kilometer östlich von Prag zwischen den beiden Orten Radovesnice und Krechor, das leichte Erdkampfflugzeug raste während des Nachteinsatzes im Tiefflug in ein Feld. Der Unfall ereignete sich um 17 Uhr 30, als der Pilot zur Ausgangsbasis zurückkehren wollte.
 
Das Flugzeug aus Tschechien ist für Erdkampfeinsätze und Aufklärungsmissionen optimiert worden. In der Tschechischen Luftwaffe wurde die L-159 als Ersatz für die MiG-21 beschafft. Mit ihrer modernen präzisions- Bewaffnung kann die relativ kleine Maschine militärische Bodenoperationen aus der Luft optimal ergänzen.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Singapore kauft weitere A380, Gulfstream G650 zugelassen, Emirates baut A380 Flotte aus, Rafale mit AESA Radar ausgeliefert, F-15 absolvierte vor 40 Jahren den Erstflug.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top