Erstellt am: 06.12.2011, Autor: bgro

T-59 Jettrainer abgestürzt

Korean Air Force, T-59 Hawk

Ein T-59 Trainingsflugzeug der Luftwaffe Südkoreas ist am Montagnachmittag, den 5. Dezember 2011, abgestürzt. Bei dem Unfall kamen beide Piloten ums Leben.
 
An Bord der Unfallmaschine befanden sich zwei erfahrene Luftwaffenpiloten mit hohem Dienstgrad, die zu einer Notlandeübung gestartet sind. Das Unglück ereignete sich aus noch unbekannten Gründen kurz nach dem Start. Die Luftwaffe Südkoreas hat die T-59 Hawk Trainingsflugzeuge kurzfristig mit einem Flugverbot belegt. Der Absturz ereignete sich auf der Air Base Yecheon.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top