Erstellt am: 23.10.2009, Autor: rk

Schweizer Luftwaffe erhält letzte Sidewinder Lieferung

CR Luftwaffe Schweiz, F/A-18 Hornet

Die armasuisse konnte die letzte Teillieferung der modernen AIM-9X Sidewinder Lenkwaffe in Empfang nehmen.

Die Lenkwaffen wurden durch einen militärischen Transporter C-17 Globemaster III der US Air Force nach Payerne geliefert. Bei dieser Lieferung handelt es sich um die letzte von drei Teillieferungen. Diese AIM-9X Sidewinder Lenkwaffen wurden im Rüstungsprogramm 2003 bewilligt und werden für die F/A-18C Luftüberlegenheitsjäger verwendet. Bei der AIM-9X handelt es sich um die modernsten Sidewinder Flugkörper, die seit 50 Jahren als Standardwaffe mit Wärmesucher bei den westlichen Kampfflugzeugen eingesetzt wird. Die AIM-9X wird weiterhin der AIM-9-Serie zugeordnet, ist jedoch eine komplette Neuentwicklung, die lediglich auf einige Komponenten ihrer Vorgängermuster zurückgreift. So wurden bewährte Bauteile wie der raucharme Raketenmotor und der Sprengkopf von der AIM-9M übernommen. Neu ist der Raketenkörper, der über einen kleineren Luftwiderstand verfügt und nun über die Heckflossen und nicht mehr über die vorderen Canards gesteuert wird. In Verbindung mit einer ebenfalls neu entwickelten Schubvektorsteuerung wird so eine deutlich bessere Manövrierfähigkeit erzielt, die nach Erkenntnissen mit der russischen Wympel R-73 dringend gefordert wurde. Die AIM-9X wurde auch mit einem komplett neuentwickelten Infrarot Suchkopf ausgerüstet, der die Zielverfolgung selbst aus schlechten Schusspositionen aufnehmen kann. Die Schweizer Luftwaffe verwendet die neusten Sidewinder Lenkkörper für ihre modernen F/A-18 Hornet Kampfflugzeuge und ersetzt damit die AIM-9P.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Verkehrszahlen in Europa. A380 überholt bei SIA Boeing 747. Neuster Citation Jet.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top