Erstellt am: 12.10.2012, Autor: rk

Schweden offeriert Saab Gripen an Kroatien

Gripen

Kroatien will ihre veraltete Luftwaffe mit neune Kampfflugzeugen auffrischen, Schweden reicht eine Offerte für den Saab Gripen ein.

Kroatien verfügt über ein kleines Wehrbudget und kann sich keine teuren Kampfjets leisten, um damit ihre russischen MiG-21 zu ersetzen. Deutschland hat Kroatien im Sommer 2011 zwanzig gebrauchte F-4F Phantom II Kampfflugzeuge zum Weitergebrauch angeboten. Diese schwergewichtigen Kampfjets aus den 1960er Jahren wären sogar gratis abgegeben worden. Das verlockende Angebot vermochte die kroatische Luftwaffenführung jedoch nicht zu überzeugen.
 
Schweden geht nun mit dem Gripen ins Rennen und offeriert den Kroaten acht modernste Gripen der C/D Version. Neben den Jets enthält das Angebot auch Support- und Ausbildungsdienstleistungen. Schweden bietet den Kroaten auch Finanzierungsmöglichkeiten für die Gripen Kampfjets an.
 

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Saab produziert weitere Querrudersätze für A320 Familie. A400M mit provisorischer Musterzulassung. F-35 wird teurer. A380 Antrieb wird sparsamer. Briten kaufen nun doch F-35B.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top