Erstellt am: 23.04.2008, Autor: rk

Saab AB mit leichtem Gewinnrückgang

CR Saab, Saab JAS39 Gripen

Der Vorsteuergewinn sank beim Rüstungskonzern Saab AB im ersten Quartal 2008 um 15 Prozent auf 324 Millionen Kronen (55,4 Millionen US Dollar).
 

Der erfolgreiche Kampfflugzeugbauer aus Schweden beklagt schwache Verkaufszahlen und die hohen Marketingkosten für das Jagdflugzeug Saab JAS 39 Gripen. Der operative Verlust fiel um 7 Prozent auf 385 Millionen Kronen (65,8 Millionen US Dollar). Die operative Marge verschlechterte sich nur leicht von 8,4 Punkten auf 7,7 Prozent. Bei den Verkäufen konnte Saab um 1 Prozent auf 4,98 Milliarden Kronen (851 Millionen Dollar) zulegen. Die Bestellungseingänge können sich mit 7,749 Milliarden Kronen (1,32 Milliarden US Dollar) sehen lassen. Saab AB hat momentan einen soliden Arbeitsvorrat von 8,47 Milliarden US Dollar.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top