Erstellt am: 06.01.2020, Autor: rk

Rafale F3R ist teileinsatzbereit

Rafale B301 und Rafale C101 F3R Standard

Rafale B301 und Rafale C101 F3R Standard (Foto: Dassaul Aviation)

Frankreich hat anfangs Dezember dem Rafale F3R Standard die Teileinsatzbereitschaft zugesprochen, alle 144 Rafale werden über die nächsten Jahre nachgerüstet.

Der Modernisierungsauftrag für die französischen Rafale Kampfjets auf den F3R Standard wurde am 10. Januar 2014 an die federführenden Industriepartner Dassault, Thales, MBDA und Safran erteilt. Nach knapp sechs Jahren konnten die französischen Luftstreitkräfte nun die Teileinsatzbereitschaft (Initial Operational Capability, IOC) bekanntgeben.

Der F3R Standard umfasst eine moderne Abwehrelektronik, das stark modernisierte RBE2 AESA Radargerät mit aktiver elektronischer Strahlschwenkung von Thales, einen neuen Zielzuweisungsbehälter und ein automatisches Kollisionsverhinderungssystem (Automatic Ground Collision Avoidance System, Auto-GCAS). Die modernisierte Avionik lässt den Einsatz radargelenkten Luft-Luft-Lenkwaffe METEOR zu, diese verfügt über einen aktiven Radarsuchkopf. Die Integration der METEOR soll bis Jahresmitte abgeschlossen sein. Der Rafale mit dem F3R Standard kann auch modernste Lasergelenkte Luft-Boden-Flugkörper einsetzen.

Alle 144 im Einsatz stehenden Rafale Kampfflugzeuge der französischen Luftwaffe und Marine sollen über die nächsten Jahre auf den neuen F3R Standard nachgerüstet werden.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top