Erstellt am: 05.08.2008, Autor: rk

RAF Tornado schiesst über Pistenende

CR Team SpottIt

Ein Tornado Jagdbomber der Royal Air Force schoss nach einer unplanmässigen Landung in Newcastle über das Pistenende hinaus.
 
Der Militär Jet befand sich über England auf einem routinemässigen Übungsflug, wo er einen Vogelschlag (Birdstrike) beklagen musste. Nach dem Zwischenfall in der Luft forderte die Besatzung eine unplanmässige Landung auf dem zivilen Flughafen von Newcastle. Der Düsenjäger konnte auf der Piste nicht bremsen und schoss über das Ende der Runways. Die Besatzung wurde dabei nicht verletzt. Der Flughafen Newcastle International Airport musste danach für einige Stunden geschlossen werden. Unklar ist, ob der Unfall im Zusammenhang mit dem Vogelschlag steht. Bei der Maschine handelt es sich nach Aussagen der Royal Air Force um einen Tornado GR4 der 13. Squadron aus Marham. Die königliche Luftwaffe bedaure den Zwischenfall.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top