Erstellt am: 30.11.2015, Autor: rk

Pucara mit PT6A Turbinen abgehoben

IA-58 Pucara II

IA-58 Pucara II First Flight (Foto: Argentine Ministry of Defence)

Im argentinischen Córdoba hat die Flugerprobung einer modernisierten Version der IA-58 Pucará begonnen.

Der erste Prototyp mit der Kennung AX-561 startete am 24. November 2015 im FAdeA Werk zum erfolgreichen Jungfernflug. Argentiniens Luftwaffe will bis zu 20 alte Pucará Erdkampfflugzeuge auf diesen modernisierten Standard hochrüsten. Die auch als IA-58H bezeichnete neue Pucará II zeichnet sich vor allem durch den Einbau von zwei PT6A-62-Triebwerken aus, diese ersetzen die Turboméca Astazou XVIG. Der Upgrade wurde dringend nötig, da die Ersatzteile für das betagte Turboméca Triebwerk langsam ausgehen.

Die Flügel werden bei Israel Aerospace Industries (IAI) in Israel modifiziert und in Argentinien wieder an die Pucará Zelle montiert. Bei der Pucará handelt es sich um ein zweimotoriges Erdkampfflugzeug, das in Argentinien am 20. August 1969 den Jungfernflug absolvierte, von der Maschine wurden rund 110 Stück produziert.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top