Erstellt am: 18.11.2009, Autor: rk

Pilatus Aircraft kann Grossauftrag platzieren

CR armasuisse, PC-21

Die Luftwaffe der Vereinigten Arabischen Emirate entscheiden sich für das Trainingssystem mit dem PC-21 von Pilatus Aircraft.

Pilatus kann für ihren modernen Turboprop Trainer einen weiteren Auftrag an Land ziehen. Die Luftwaffe der Vereinigten Arabischen Emirate wird in Zukunft ihre Militärpiloten auf dem PC-21 ausbilden. Bei der Maschine handelt es sich um ein modernes Trainingsgerät, das die zukünftigen Jet Piloten optimal auf die Kampfflugzeuge der dritten und vierten Generation vorbereiten kann. Mit seiner hervorragenden Leistungsfähigkeit kann der PC-21 diese Aufgabe zu günstigeren Kosten erbringen als mancher der zahlreichen Jet Trainer, die sich auf dem Markt tummeln. Der Auftrag umfasst das ganze Trainingssystem und entspricht einem Marktwert von 500 Millionen Schweizer Franken, darunter sind 25 PC-21 enthalten. Die Maschinen werden voraussichtlich ab 2011 geliefert. Für Pilatus Aircraft bedeutet dieser Handel einen Riesenerfolg und bestätigt, dass sich das Unternehmen mit dem PC-21 richtig positioniert hat. Die Emirate waren bereits ein Grosskunde für PC-7 Trainingsmaschinen.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Airbus A380 Rolls Royce Trent 900 Triebwerk soll effizienter werden. Tiger Teilersatz, alle drei Kampfflugzeugproduzenten haben nachgebessertes Angebot abgegeben. Airbus A330-200F Frachter absolvierte Jungfernflug.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top