Erstellt am: 26.08.2009, Autor: rk

Lebensverlängerung für Tornado

CR Royal Air Force, Tornado GR.4

Das britische Verteidigungsministerium spricht Geld für eine Lebensverlängerung der Tornado Angriffsflugzeuge.

Die Panavia Tornados kommen langsam in ein Alter, wo strukturelle Probleme an der Zelle auftreten können. Die Royal Air Force will ihre Tornado GR4 und GR4A Kampfflugzeuge noch bis ins Jahr 2025 im Einsatz halten. Zu diesem Zweck hat das britische Verteidigungsministerium über die NATO Eurofighter und Tornado Management Agency (NETMA) eine Vereinbarung für ein Mid-Life Fatigu Programm beschlossen. Die Arbeiten entsprechen einem Wert von 28 Millionen Pfund (45 Millionen US Dollar) und werden von rund 30 Arbeitern im BAE Systems Werk Warton durchgeführt. Die Konstruktions- und Entwicklungsarbeiten werden bei EADS in Manching erledigt. Das Programm wird in zwei Phasen ablaufen, in einem ersten Schritt wird eine Maschine modernisiert und danach wird entschieden ob weitere 40 Tornados auf den neuen Standard gebracht werden sollen, hier wäre ein Folgeauftrag über rund 207 Millionen Pfund (336 Millionen US Dollar) nötig. Die Royal Air Force betreibt 138 Tornado Angriffsflugzeuge, die hauptsächlich auf den RAF Basen Marham und Lossiemouth stationiert sind.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top