Erstellt am: 24.10.2009, Autor: rk

Indische MiG-27 abgestürzt

CR Indian Air Force, MiG-27

Der Jagdbomber ist gestern Freitag, dem 23. Oktober, in der Region von Jalpaiguri in West Bengalen abgestürzt.

Der Jagdbomber vom Typ MiG-27 ist am Freitagnachmittag um 13.00 Lokalzeit auf dem Militärflugplatz Hasimara zu einem Übungsflug gestartet und nach zehn Minuten bereits abgestürzt. An Bord der MiG-27 befand sich der Luftwaffenmajor Gautam Choyal, der sich mit dem Schleudersitz retten konnte. Die Maschine stürzte in der Nähe eines Flusses ab und brannte aus, an der Absturzstelle wurden zwei Kinder durch das brennende Wrack verletzt und mussten in ein nahe gelegenes Spital gebracht werden. Der Kampjet brannte scheinbar bereits in der Luft, daher musste der Pilot mit dem Schleudersitz aussteigen. Bei der MiG-27 handelt es sich um Kampfflugzeuge aus russischer Entwicklung, die für die indische Luftwaffe teilweise in Indien hergestellt wurden, die einmotorigen Maschinen werden in der Fachwelt als unsicher eingestuft.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Verkehrszahlen in Europa. A380 überholt bei SIA Boeing 747. Neuster Citation Jet.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top