Erstellt am: 02.12.2011, Autor: rk

Indische MiG-21 abgestürzt

Indian Air Force, MiG-21

Heute ist eine MiG-21 der indischen Luftwaffe kurz nach dem Start abgestürzt, der Pilot konnte sich mit dem Schleudersitz retten.

Indien hat mit den MiG-21 kein Glück, in diesem Jahr verloren die Inder bereits fünf dieser Kampfflugzeuge. Die Absturzmaschine von heute ist nach Angaben der indischen Luftwaffe von der Basis Sirsa zu einem Trainingsflug gestartet und kurz nach dem Start in ein Feld abgestürzt. Nach ersten Meldungen konnte sich der Pilot mit dem Schleudersitz retten, er bleib dabei unverletzt. Die alternden MiG-21 sollen 2017 komplett ausgemustert werden, da die Maschinen als unsicher gelten und nur noch von erfahrenen Piloten geflogen werden dürfen. Indien hat seit den 1960er Jahren nahezu Tausend MiG-21 beschafft, praktisch die Hälfte der Flotte musste wegen Unfällen abgeschrieben werden.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top