Erstellt am: 24.11.2009, Autor: rk

Frühwarnflugzeug für die Emirate

CR Air Force Sweden, Saab 340 AEW

Die Vereinigten Arabischen Emirate haben sich für das Frühwarnflugzeug von Saab entschieden.

Das Frühwarnflugzeug aus Schweden baut auf dem Turboprop Airliner Saab 340 auf und verfügt über ein leistungsfähiges Erieye Radarsystem. Saab befand sich seit längerer Zeit in Verkaufsverhandlungen für dieses ELOKA Aufklärungs- und Führungsflugzeugs. Auch Boeing rechnete sich für ihren 737 AEW&C gute Chancen aus und Northrop Grumman ist mit dem E-2D gegen den Konkurrenten aus Schweden ausgeschieden. Boeing rechnet jedoch weiterhin damit, dass die Emirate später auf ein anspruchsvolleres Gerät umsteigen werden und da würde sich die Plattform basierend auf der 737 bestens eignen. Der Vertragswert für zwei Maschinen wird mit 1,5 Milliarden Schwedischen Kronen beziffert (218 Millionen US Dollar). Der Saab 340 AEW (Airborne Early Warning) konnte bereits in Schweden und Thailand platziert werden.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Airbus A380 Rolls Royce Trent 900 Triebwerk soll effizienter werden. Tiger Teilersatz, alle drei Kampfflugzeugproduzenten haben nachgebessertes Angebot abgegeben. Airbus A330-200F Frachter absolvierte Jungfernflug.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top