Erstellt am: 06.11.2013, Autor: rk

F-35A schießt gezielte AMRAAM Lenkwaffe

USAF, F-35A first guided AMRAAM

Die F-35A Lightning II konnte am 30. Oktober 2013 einen weiteren Meilenstein erreichen, zum ersten Mal wurde eine AIM-120C5 AMRAAM Mittelstreckenlenkwaffe aus dem internen Waffenschacht abgefeuert und kontrolliert zum Ziel gelenkt.

Bereits am 19. Oktober 2012 hat der F35A Prototyp AF-01 über dem Übungsgebiet von China Lake einen AIM-120C5 AMRAAM Luft-Luft-Lenkwaffe aus einem internen Waffenschacht erfolgreich ausgestoßen, die AMRAAM wurde dabei noch nicht angetrieben. Dieser Test bestätigte den korrekten Abgang aus der integrierten Halterung auf der Waffenschachtklappe.
 
Am 5. Juni wurde über der Point Mugu Sea Test Range eine weitere AMRAAM aus dem internen Waffenschacht ausgestoßen und anschließend wurde der Raketenmotor gezündet, um die Lenkwaffe auf die Reise zu schicken. Dieser Testschuss war noch nicht von den Bordsystemen der F-35 gelenkt worden.
 
Am 30. Oktober 2013 war es nun soweit, ein moderner AMRAAM Flugkörper wurde nach dem Ausschuss und der Zündung des Raketenmotors in die Nähe einer Drohne gelenkt, wo sie kurz vor dem Aufschlag kontrolliert zur Explosion gebracht wurde, damit die Drohne unversehrt blieb. Die AMRAAM verfügt einen aktiven Radarsuchkopf, der die Lenkwaffe auch ohne die Bordsysteme der F-35 ins Ziel lenken kann, die Waffensysteme der F-35 behalten die gelenkte Waffe jedoch passiv immer unter Kontrolle, damit falls nötig Korrekturen in der Flugbahn der Lenkwaffe gemacht werden könnten. Der Test fand über einem Schiessgebiet über Kalifornien statt und verlief nach Aussagen des Joint Strike Fighter Programmbüros zur vollsten Zufriedenheit.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Lufthansa mit zweiter A380 Verbindung nach China. Boeing 787 Dreamliner darf wieder fliegen. EBACE 2013. Gulfstream lieferte mehr Jets aus. Australien kauft EA-18G Growler. Thailand übernimmt weitere Saab Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top