Erstellt am: 07.01.2009, Autor: rk

F-22 Triebwerke werden weiter gebaut

CR P & W, F119 Triebwerk der F-22

Die USAF vergab an Pratt & Whitney einen Vertrag zum Bau von weiteren acht F119 Triebwerken.

Der Auftragswert beläuft sich lediglich auf 7 Millionen US Dollar und schliesst vorerst nur die Beschaffung von Bauteilen für die Produktion von acht F119 Triebwerken ein. Der Vertrag ermuntert den Triebwerkhersteller Pratt & Whitney, den Flugzeugbauer Lockheed Martin und Boeing ihre Produktionsstrassen auf Sparflamme weiterlaufen zu lassen. Momentan hat die Beschaffung von weiteren F-22 Jagdflugzeugen für die USA keine Priorität. Das Programm geriet im Kongress wegen der hohen Kosten immer wieder unter heftigstes Sperrfeuer.
 
 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top