Erstellt am: 28.08.2018, Autor: rk

Eurofighter fangen Berijew Be-12 ab

Berijew Be-12 Tschaika

Berijew Be-12 Tschaika (Foto: RAF)

Zwei britische Eurofighter Typhoon konnten am 25. August 2018 über dem Schwarzen Meer ein russisches Berijew Be-12 Amphibienflugzeug abfangen.

Für die Jets der Royal Air Force war das bestimmt eine nicht ganz alltägliche Aufgabe, sie konnten am 25. August 2018 über dem Schwarzen Meer neben einer russischen Antonow An-12 auch eine Berijew Be-12 Tschaika abfangen. Die britischen Eurofighter Typhoon stehen auf der rumänischen Mihail Kogalniceanu Air Base für die NATO im Einsatz.

Laut einer Medienmitteilung des britischen Verteidigungsministeriums mussten die Typhoon Kampfjets in der letzten Woche dreimal zu einem Abfangeinsatz bestellt werden, um russische Militärflugzeuge über dem Schwarzen Meer zu identifizieren, bis es zu einem Kontakt mit der Berijew kam. Bei der ersten Maschine handelte es sich um einen Antonow An-26 Transporter, bei der zweiten ebenfalls. Das dritte Flugzeug war dann ein wenig spezieller und eine Medienmitteilung wert. Es handelte sich dabei um ein Amphibienflugzeug vom Typ Berijew Be-12, solche Maschinen sehen auch die Royal Air Force Piloten nicht jeden Tag.

Bei der Berijew Be-12 Tschaika handelt es sich um ein militärisches Amphibienflugboot, das auf dem Wasser starten und landen kann und auch ein einziehbares Fahrwerk für Starts und Landungen auf festem Boden hat. Entwickelt wurde es als Seeaufklärer zur See- und Küstenüberwachung, zur Suche nach Bodenschätzen, zur U-Boot-Jagd und zur Seenotrettung. Zwischen 1960 und 1964 wurden rund 150 Berijew Be-12 gebaut.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top