Erstellt am: 06.09.2022, Autor: rk

Embraer KC-390 als Feuerlöschflugzeug

Embraer KC-390 als Feuerlöschflugzeug

Embraer KC-390 als Feuerlöschflugzeug (Foto: Embraer)

Embraer hat die Testkampagne mit dem KC-390 als Feuerlöschflugzeug abgeschlossen, der Transporter kann dabei bis zu 11.300 Liter Löschwasser ablassen.

Der brasilianische Flugzeugbauer Embraer hat am 5. September 2022 die Zulassungsflüge ihres mittelschweren Transportflugzeuges KC-390 als modulares Feuerlöschflugzeug abgeschlossen, die Testverfahren wurden am Hauptsitz des Herstellers in Gavião Peixoto (SP) durchgeführt. Das modular aufgebaute Feuerlöschsystem (Modular Airborne Firefighting System II, MAFFS II) kann einfach in den Frachtraum des KC-390 Transporters installiert werden. Das MAFFS II von der US-Firma United Aeronautical Corporation besteht aus fünf Wassertanks und zwei Wasseraustrittsrohren, die durch die Seitentüren am Heck des Flugzeugs ragen. Bei der modularen Brandbekämpfungsausrüstung handelt es sich um eine Weiterentwicklung des MAFFS desselben Anbieters, dieses wird bereits von der brasilianischen Luftwaffe (FAB) in den C-130 Hercules Transportflugzeugen für Brandbekämpfungseinsätze verwendet.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top