Erstellt am: 21.10.2009, Autor: rk

EADS beruft neuen Chef für das Nordamerika Geschäft

CR EADS

Sean O`Keefe wird ab dem 1. November 2009 neuer Chief Executive Officer (CEO) und damit Leiter des operativen Geschäftsbetriebs von EADS North America werden.
 
Ralph D. Crosby, Jr., amtierender Chairman und CEO von EADS North America, wird seine Position als Aufsichtsratsvorsitzender sowie die Verantwortung für die Beteiligung des Unternehmens am KC-45-Tanker-Angebot von Northrop Grumman für die U.S. Air Force beibehalten. Auch wird Crosby seine Mitgliedschaft im Konzernvorstand von EADS N.V. bis zum Abschluss des Führungswechsels aufrechterhalten.
 
„Dank einem sehr vielseitigen Werdegang mit Funktionen in Regierung, Industrie und im Hochschulsektor besitzt Sean O`Keefe ein breit gefächertes Wissen und ebenso umfassende Führungserfahrung. Wir freuen uns, ihn in unserem Team begrüßen zu dürfen und gemeinsam mit ihm am weiteren Erfolg des Unternehmens als bevorzugter Industriepartner und Ausrüster der US-Regierung zu arbeiten“, sagte EADS-CEO Louis Gallois. „Ebenso freuen wir uns natürlich darüber, dass Ralph Crosby auch künftig den Aufsichtsrat von EADS North America leiten wird. In den sieben Jahren seiner erfolgreichen Geschäftsführungstätigkeit ist EADS North America sehr stark gewachsen und hat sich als bedeutender Ausrüster der amerikanischen Streitkräfte etabliert.“
O’Keefe besitzt eine umfassende Erfahrung auf dem Gebiet der Unternehmensführung und der Zusammenarbeit mit Regierungs-organisationen auf politischer Ebene. In der Vergangenheit war er bereits Staatssekretär für die US-Marine, Administrator der US-amerikanischen Weltraumbehörde NASA, Revisions- und Finanzchef des US-Verteidigungsministeriums, Mitarbeiter im Beraterstab des amerikanischen Präsidenten und stellvertretender Direktor der US-Finanzverwaltungsbehörde OMB (Office of Management and Budget). Seit März 2008 ist er Mitglied des Vorstands von General Electric (GE) und Leiter des Standorts Washington von GE Aviation.
 
Vor seiner Tätigkeit für GE bekleidete O Keefe die Position des Kanzlers der Staatsuniversität Louisiana. Neben verschiedenen öffentlichen Mandaten war er unter anderem auch Professor für Betriebswirtschaftslehre an der Pennsylvania State University sowie stellvertretender Forschungsleiter und Dekan der dortigen Hochschule für Aufbaustudien. Im Anschluss daran hatte er die „Louis-A.-Bantle“-Professur für Geschäfts- und Regierungspolitik an der Maxwell School of Citizenship and Public Affairs der Universität Syracuse inne.
 
„Ich freue mich über die Möglichkeit, das EADS-Team bei der Ausweitung seiner industriellen Präsenz auf dem US-Verteidigungsmarkt zu führen“, sagte O’Keefe. „Dabei werden wir uns weiterhin darauf konzentrieren, die besten Lösungen für die Verteidigung und nationale Sicherheit zu liefern, in die amerikanischen Konzernbereiche und deren Mitarbeiter zu investieren und die Kundenerwartungen konsequent zu übertreffen. Unser Ziel ist es, in unseren Marktsegmenten eine führende Produkt- und Dienstleistungsqualität sicherzustellen, und dazu werden wir eine aggressive Wettbewerbspolitik verfolgen.“
 
„Das Wachstum von EADS in den Vereinigten Staaten war sowohl für das Unternehmen als auch die amerikanischen Streitkräfte von großem Vorteil“, sagte Crosby. „Daher möchte ich mich ganz herzlich bei allen Mitarbeitern von EADS North America für ihre Motivation, ihr Engagement und ihre außerordentlichen Leistungen in den vergangenen sieben Jahren bedanken. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Sean O’Keefe, der dieses Spitzenteam auf unserem Weg zu weiterem Wachstum als erfolgreicher amerikanischer Generalauftragnehmer und bedeutender Industriepartner führen wird.“
 

EADS North America ist die für den nordamerikanischen Markt zuständige Tochter von EADS, einem weltweit führenden Konzern der Luft- und Raumfahrt sowie im Verteidigungs- und dazugehörigen Dienstleistungsbereich. Als Marktführer in sämtlichen Segmenten der Verteidigung und nationalen Sicherheit leisten EADS North America und seine Muttergesellschaft jährlich einen Beitrag von über 11 Mrd. $ zur US-Wirtschaft; dadurch unterstützen sie mit ihrem Lieferanten- und Dienstleisternetzwerk mehr als 200.000 amerikanische Arbeitsplätze. Mit seinen 17 Betriebsstätten in den USA bietet EADS North America seinen Kunden ein breites Spektrum an hochmodernen Lösungen für zivile Anwendungen und in den Bereichen nationale Sicherheit, Luft- und Raumfahrt sowie Verteidigung.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Verkehrszahlen in Europa. A380 überholt bei SIA Boeing 747. Neuster Citation Jet.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top