Erstellt am: 05.04.2013, Autor: rk

Dritter F-35B für Grossbritannien abgehoben

Lockheed Martin, Third F-35B for UK

Am 1. April 2013 ist die dritte F-35 für Grossbritannien auf dem Werksflugplatz von Lockheed Martin in Fort Worth zum Jungfernflug gestartet.

Am Steuer der F-35B sass Cheftestpilot Alan Norman. Bevor die Maschine auf die Eglin Air Force Base überflogen wird, müssen noch einige Abnahmeflüge erfolgreich abgeschlossen werden. Das britische Verteidigungsministerium beabsichtigt 48 F-35B zu beschaffen, ursprünglich wollten die Briten 135 Maschinen kaufen.
 
Bei ZM137 handelt es sich um eine F-35B Short Take Off and Vertical Landing Variante, die später auf einem der neuen Träger der Queen Elisabeth Klasse stationiert werden wird. Grossbritannien ist im F-35 Programm ein wichtiger Partner von Lockheed Martin, 15 Prozent der Arbeiten werden durch britische Unternehmen ausgeführt, rund 25.000 Arbeitsplätze sind direkt vom F-35 Programm abhängig. Die jährliche Wertschöpfung wird durch das britische Verteidigungsministerium mit 1 Milliarde Pfund angegeben.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: 100ster Airbus A380 ausgeliefert. Dänemark sucht neuen Fighter, im Rennen sind die Super Hornet, der Eurofighter, der Gripen und die Lightning II. A320neo Familie sammelte bereits mehr als 2000 Bestellungen. Boeing 787 Dreamliner seit mehr als zwei Monaten am Boden.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top