Erstellt am: 28.03.2022, Autor: psen

CH-47 Angebot für die Bundeswehr

CH-47G für die Bundeswehr

CH-47G wird an die Bundeswehr offeriert (Foto: Boeing)

Boeing will zusammen mit Airbus Helicopters mit dem CH-47 Hubschrauber ins Rennen für einen schweren Transporthubschrauber für die Bundeswehr einsteigen.

Die Bundeswehr sucht über die Wettbewerbsausschreibung Schwerer Transport-Hubschrauber (STH) einen neuen Schwerlasthelikopter, der in Zukunft die bewährten CH-53G ersetzen soll. Als Kandidaten kommen dabei der CH-53K King Stallion von Sikorsky und der CH-47G Chinook von Boeing in Frage.

Boeing und Airbus Helicopter wollen bei dem STH Wettbewerb für einen neuen schweren Transporthubschrauber für die Bundeswehr zusammenarbeiten und gemeinsam den CH-47 Hubschrauber offerieren, dies haben sie am 25. März 2022 im Boeing-Werk in Philadelphia mit der Unterzeichnung eines Memorandum-of-Understanding (MOU) bekundet. Mit diesem Schritt wird der Tandemrotor-Hubschrauber CH-47 Chinook gute Karten haben, die Ausschreibung in Deutschland zu gewinnen. Der Chinook wird bereits heute von vielen europäischen Streitkräften genutzt.

Airbus Helicopter hat keinen Hubschrauber im Sortiment, der die CH-53G ersetzen könnte. Die Bundeswehr will die bewährten aber in die Jahre gekommenen Transporthubschrauber von Sikorsky spätestens im Jahr 2030 ausgemustert haben.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top