Erstellt am: 09.01.2013, Autor: rk

Bulgarien will portugiesische F-16 Kampfjets kaufen

USAF, F-16A

Bulgarien hatte zahlreiche interessante Offerten auf dem Tisch und entschied sich nun für alte F-16A/B Fighting Falcon Kampfjets aus Portugal.

Bulgarien sucht seit längerem Ersatz für ihre betagten MiG-21 Kampfflugzeuge und hatte dafür einige interessante Offerten auf dem Tisch. Schweden offerierte zusammen mit Saab neben neuen Gripen auch gebrauchte Gripen aus ihren Luftwaffen Beständen, Italien wollte ältere Eurofighter aus der Tranche 1 verkaufen und die USA hätte den Bulgaren gerne aufgefrischte F-16C/D Jets aus den Beständen der Air National Guard verkauft. Bulgariens Zeitungen schreiben nun, dass sich Bulgarien für ein unattraktives Angebot aus Portugal entschieden hätte. Die Regierung empfände das Angebot aus Portugal als das Interessanteste, da in dem relativ hohen Preis der portugiesischen F-16 Jets auch Waffen eingehandelt seien.
 
Konkret will Bulgarien von Portugal neun F-16 Kampfjets kaufen, die es selber vor 13 Jahren von den USA übernommen hatte. Die Jets aus dem Block 15 sind bereits dreissig Jahre alt und sollen zu einem Preis von 700 Millionen bulgarischen Lew (468 Millionen USD) gekauft werden.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: A320 mit Sharklets zugelassen. A400M erreicht wichtigen Meilenstein. Innovative Very Light Jets mit einem Triebwerk. Schweden befürwortet neuen Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top