Erstellt am: 23.09.2013, Autor: rk

Boeing wird C-17 Globemaster Produktion einstellen

USAF, Boeing C-17 Globemaster

Boeing rechnet nicht mit weiteren C-17 Globemaster III Aufträgen und wird die Produktion ab 2015 einstellen.

Boeing hat am 18. September 2013 bekanntgegeben, dass die C-17 Produktion im Werk Long Beach eingestellt werde, da nicht mit grossen Folgeaufträgen gerechnet werden kann. Der US-amerikanische Hersteller kann nun noch sieben Maschinen für Indien und zwei für einen nicht näher spezifizierten Kunden fertigen. Damit die Produktion nicht noch rascher geschlossen werden muss, produziert Boeing auf eigene Rechnung noch dreizehn C-17 Globemaster III Militärtransporter.
 
Das Hautproblem sind die fehlenden Bestellungen aus den Vereinigten Staaten, hier hat man noch mit Folgeaufträgen gerechnet. Die Budgetsituation in den USA hat sich während den letzten vier Jahren dermassen verschärft, dass Boeing vorläufig mit keinen weiteren Bestellungen des Hauptauftraggebers mehr rechnet. Von der Schliessung des Produktionsstätte in Long Beach sind rund 3.000 Mitarbeiter betroffen, die ab 2014 schrittweise entlassen werden. Neben Boeing sind von der Schliessung der C-17 Produktion rund 650 Zulieferer in 44 Bundesstaaten betroffen.
 
Das C-17 Programm wurde 1981 bei McDonnell Douglas als Ersatz für die C-141B Starlifter gestartet. Der erste C-17 Transporter ist am 15. September 1991 zum Jungfernflug gestartet. Boeing konnte bislang 257 Maschinen ausliefern, davon gingen 223 an die US Air Force.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Lufthansa mit zweiter A380 Verbindung nach China. Boeing 787 Dreamliner darf wieder fliegen. EBACE 2013. Gulfstream lieferte mehr Jets aus. Australien kauft EA-18G Growler. Thailand übernimmt weitere Saab Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top